„Selber denken! 7 Wochen ohne falsche Gewissheiten“

Unter diesem Motto startet am Aschermittwoch die Fastenzeit der Evangelischen Kirche. Sieben Wochen das Leben bewusst einmal aus einer besonderen Perspektive zu betrachten, dazu lädt die Fastenaktion ein. „Selber denken!“ Das heißt: Eigenes entwickeln, nachfragen und  neu-denken. Dazu braucht es Mut und immer auch eine Portion Unvernunft, denn Gewohnheiten und Traditionen infrage zu stellen – im Job, in der Familie oder in der Kirche – kann durchaus auch gefährlich werden, eine Herausforderung ist es allemal. Das Bild vom „Denken ohne Geländer“ hat die Philosophin Hannah Arendt geprägt. Wer denkt alles mit, wenn ich denke? Und wo und wann lasse ich andere denken, vielleicht weil es bequemer oder sicherer ist oder ich es mir selbst nicht zutraue? „Mehr als auf alles andere achte auf deine Gedanken, denn sie entscheiden über dein Leben“ (Sprüche 4,23) heißt es in der Bibel. Wir folgen dem Motto „Selber  denken!

7 Wochen ohne falsche Gewissheiten“ in unseren Passionsandachten, die zwischen Aschermittwoch und Ostern immer mittwochs in der Broder-Hinrick-Kirche um 19 Uhr stattfinden und laden herzlich dazu ein. Wir singen a capella; wer uns musikalisch begleiten möchte, melde sich gerne bei Pastorin Bettina Rutz (Tel.: 530 480 88). Unsere Termine sind:
5.3./12.3./19.3./26.3./2.4./9.4./16.4./