Auftritte der Kantorei Broder Hinrick

Am Freitag, den 13. Dezember um 18 Uhr wird die Kantorei Broder Hinrick zusammen mit Studierenden der Musikhochschule für Musik und Theater Hamburg ein Konzert geben. Präsentiert werden Magnificat RV 610 von Antonio Vivaldi, die Kantate „Meine Seel erhebt den Herren, BWV 10“ von J. S. Bach und das „Concerto grosso in g-Moll“ von Arcangelo Corelli. Die Leitung hat Simon Obermeier.

Den Erntedank-Gottesdienst am 6. Oktober gestaltete die Kantorei Broder Hinrick unter der Leitung ihres Kantors Simon Obermeier mit Werken von Heinrich von Herzogenberg.

Collage zum Erntedank-Gottesdienst
Eindrücke zum Erntedank-Gottesdienst von A. Witt.

Zur Nacht der Kirchen am 14. September gab es in der Broder Hinrick Kirche wieder ein prall gefülltes Programm. Hierzu hatte die Kantorei Broder Hinrick für Ihren Auftritt um 22.30 Uhr Liebeslieder von John Dowland einstudiert.

Collage Nacht der Kirchen
Eindrücke zur Nacht der Kirchen in Broder Hinrick von A. Witt.

Dieser Beitrag wird angezeigt bis Saturday, 12. December 2026 um 23:08.

Einladung zur Gemeindeversammlung am 20.10.2019

Warum nicht einmal zusammen reden ?

Eine Gemeindeversammlung ist dafür der richtige Ort. Es ist viel im letzten Jahr passiert und vieles zeichnet sich für die Zukunft ab. Wir haben großartige Gemeindeveranstaltungen gehabt. Und vielleicht wollen Sie uns dazu Feedback geben. Wie steht Broder Hinrick eigentlich da ? Finanziell, bei den Gebäuden und in seinen Aktivitäten ? Der Prozess zwischen und mit den Gemeinden im Stadtteil läuft unaufhaltsam weiter: Was denken Sie dazu ?

Aus dem Kirchenrecht sind wir gehalten, mindestens einmal im Jahr eine Gemeindeversammlung durchzuführen. Wir machen das gern. Neben dem Bericht des Kirchengemeinderates gibt es die Möglichkeit mit den anwesenden Kirchenvorstehern zu diskutieren, ganz gezielt Fragestellungen aufzuwerfen und ggf. im Plenum zu diskutieren. Sogar Anregungen, sich mit bestimmten Themen im Kirchengemeinderat zu befassen, können von der Mehrheit der anwesenden Gemeindeglieder – wir bitten um Verständnis, dass nur diese teilnahmeberechtigt sind – beschlossen werden.

Der Termin für die nächste Gemeindeversammlung ist der 20.10.2019 im Anschluss an den Abendgottesdienst um 18.00 Uhr. Für einen kleinen Imbiss wird gesorgt sein. Der jahreszeitlichen Dunkelheit tragen wir Rechnung und bieten Fahrdienste an. Bitte melden Sie sich dazu im Kirchenbüro an.

Wir freuen uns auf Sie.

Dieser Beitrag wird angezeigt bis Sunday, 20. October 2019 um 20:00.

Sommerkirche

Während der Sommerferien feiern wir in Broder Hinrick vierzehntägig sonntags Gottesdienst. An den Sonntagen dazwischen sind wir eingeladen in unsere Nachbargemeinden Ansgar, Eirene oder St. Jürgen-Zachäus.

Sabbatzeit von Pastorin Rutz und Vertretung durch Pastorin Frauke Niejahr und Pastor Joachim Tröstler

 Pastorinnen und Pastoren der Nordkirche haben die Möglichkeit, ihre Arbeit für drei Monate zu unterbrechen, ein sogenanntes „Sabbatical“ zu nehmen. Diese Zeit soll der ganzheitlichen Gesundheitsvorsorge dienen. Von Juli bis September nimmt Pastorin Bettina Rutz nun eine Auszeit . Als Vertretung kommt Pastorin Frauke Niejahr in unsere Gemeinde. Während der Sommerurlaubszeit von Pastorin Niejahr im Juli vertritt Pastor Joachim Tröstler (Gottesdienste am 7.7. um 11 Uhr und 21.7. um 10 Uhr). Den ersten Gottesdienst mit Pastorin Niejahr feiert die Gemeinde am 4. August um 11 Uhr!
(Kontakt: / Tel.: 0151-195 198 20).
Herzlich willkommen und viel Freude in Hinrick!
 

Kantorei Broder Hinrick singt Oratorium von Georg Philipp Telemann

 

Plakat zum Telemann-Konzert der Kantorei Broder Hinrick.
Plakat zum Telemann-Konzert der Kantorei Broder Hinrick. (Entwurf: Jens Liley)

Die Kantorei Broder Hinrick  lädt ein am Samstag, den 25. Mai um 19 Uhr zum Konzert  in die Broder Hinrick Kirche.  Der Kirchenchor wird unter der Leitung von Simon Obermeier das Oratorium „Auferstehung und Himmelfahrt Jesu“ von Georg Philipp Telemann  (geb. 1681 in Magdeburg, gest. 1767 in Hamburg) aufführen, das Telemann im hohen Alter von 78 Jahren geschrieben hat, und das erstmals am 23. April 1760 in Hamburg erklang.  Begleitet wird der Chor von Instrumentalisten der Hamburger Hochschule für Musik und Theater. Die Solisten sind: Aileen Deppe (Sopran), Marie Krawietz (Alt), Kay-Philipp Fuhrmann (Tenor) und Tom Kessler (Bass).

Anmeldung zum Konfirmandenunterricht

Mittwoch, 12. Juni, 17-19 Uhr und Donnerstag, 13. Juni, 16-18 Uhr im Gemeindehaus. Alle Mädchen und Jungen, die 2021 in der Broder-Hinrick-Kirche Konfi rmation feiern möchten, sind herzlich eingeladen, sich zum Konfi rmandenunterricht anzumelden. Zum Zeitpunkt der Konfi rmation, also im April 2021, solltet Ihr 14 Jahre alt sein und somit die Religionsmündigkeit erreicht haben. Bitte bringt zur Anmeldung eure Geburtsurkunde und – wenn vorhanden – die Taufurkunde mit. Jugendliche, die noch nicht getauft sind, können selbstverstandlich auch „Konfer“ mitmachen. Die Taufe kann dann im Laufe der Konfi rmandenzeit gefeiert werden.

Anmeldung KU 4 – Infoelternabend 4. Juni um 19.30 Uhr

KU4 ist Konfirmandenunterricht im 4. Schuljahr und gedacht für die Kinder, die nach den Sommerferien in die 4. Klasse kommen. Das zweite Konfirmandenjahr findet dann statt wenn die Kinder 13 Jahre alt sind. KU4 findet mittwochs von 16-17 Uhr statt und lebt auch von der Mitwirkung einiger Elternteile. Anmeldungen sind im Kirchenbüro zu bekommen. Herzliche Einladung auch zum Infoelternabend am Dienstag 4. Juni um 19. 30 im Gemeindehaus.

Kleiner Eindruck vom Probentag der Kantorei Broder Hinrick

Probentag der Kantorei Broder Hinrick
Probentag der Kantorei Broder Hinrick. Foto:  A. Witt

Samstag, 30. März, 10.15 Uhr, Hamburg-Langenhorn, strahlender Sonnenschein – und von allen Seiten kommen die Chormitglieder der Kantorei Broder Hinrick zum Probentag in den Gemeindesaal der Broder Hinrick Gemeinde. Die Stimmung ist super, die Freude auf einen gemeinsamen Tag groß und für die Kaffeepausen wurde auch wieder fleißig gebacken, so dass es uns an nichts gefehlt hat. Auf dem Probenplan von Simon Obermeier standen der Telemann für unser Konzert am 25. Mai und die Stücke, die wir am Karfreitag singen wollen. Plötzlich war es 17 Uhr und ein anstregender aber erfolgreicher Probentag zu Ende.

Mahnende Klimaglocken


Habt Ihr in den vergangenen Tagen eine Euch vielleicht unbekannte Melodie von Glockentürmen erschallen hören? Bei uns in Hamburg spielten die Carillions die „Klimaglocken-Melodie“ der barocken Christianskirche in Othmarschen am 02.12.18 um 11:55 Uhr und des Mahnmals St. Nikolai am 06.12.18 um 11:55 Uhr.

Die Melodie „Klimaglocken“ wurde von dem Berliner Klaus Wüsthoff komponiert, der damit jeden zum Nachdenken über und Mitwirken gegen den Klimawandel anregen möchte. Anlässlich der Weltklimakonferenz 2017 (COP 23, Bonn) komponiert, spielten 19 Carillons in Deutschland, den Niederlanden, Frankreich und den USA die Klimaglocken-Melodie. In diesem Jahr sollen anlässlich des Weltklimatags, dem 3.12.2018, über mehrere Wochen die Glocken möglichst vieler Carillions erklingen. Bisher wurden 25 Glockenspiele zur Teilnahme gemeldet (siehe unten).

Klimaglocken anhören.

Wer mag, kann sich die Klimaglocken von der Webseite www.klimaglocken.net als Klingelton für Smartphones herunterladen.

Links zum Thema

Kantorei Broder Hinrick singt Requiem von Fauré

Am Samstag, den 24. November hat die Kantorei Broder Hinrick unter der Leitung von Simon Obermeier ihr zweites Konzert in diesem Jahr in der Broder Hinrick Kirche gegeben. Auf dem Programm standen zwei Werke von Gabriel Fauré (1845-1924): „Le Cantique de Jean Racine“ und das „Requiem op. 48“, sowie von Max Reger „Meinen Jesum laß ich nicht“.

Kantorei Broder Hinrick singt Requiem von Fauré.
Kantorei Broder Hinrick singt Requiem von Fauré.

Aileen Deppe (Sopran) und Tom Kessler (Bariton) sangen die Solopartien im Fauré-Requiem. Beide Künstler sind bereits bei früheren Konzerten der Kantorei in Broder Hinrick aufgetreten und wurden besonders herzlich von Pastorin Bettina Rutz begrüßt.

Ebenso wie die zehn Instrumentalisten der Hochschule für Musik und Theater Hamburg, die mit ihrem Engagement und ihrer Begeisterung das Konzert zu einem  stimmungsvollen Erlebnis machten.

Als die letzten Töne des Requiems verklungen waren, begann in die aufkommende Stille hinein eine einzelne Kirchenglocke zu läuten – ein feierlicher Abschluss für ein wunderschönes Konzert.